Grüne fordern Tauben-Voliere auf dem Rathaus

  • Veröffentlicht am: 1. April 2016 - 10:13
taubenrathaus.jpg

 

Markowis: "Die Rathaus-Kuppel ist ein würdiger Ort für unser Stadttauben-Management!"

"Dass wir ein vernünftiges Stadttauben-Management brauchen, steht außer Frage. Nun ist es an der Zeit, die Umsetzung anzupacken!", sagt Freya Markowis, Fraktionsvorsitzende der Grünen Ratsfraktion.

 

 

 

"Uns schwebt eine Tauben-Voliere auf der Rathaus-Kuppel vor! Dazu wäre ein entsprechender Umbau nötig, was baulich allerdings kein Problem wäre", so Markowis.

 

 

 

Laut den Grünen könnte sich der Fachbereich Personal und Organisation um die Tiere kümmern, also Fütterung, Flugtraining, Pflege, Reinhaltung, alles, was dazu gehört. Das läge doch auf der Hand, schließlich soll der Bereich Postwesen die Tauben zukünftig für dringende Ratspost einsetzen.

 

 

 

Markowis: "Dieses Top-Thema sollte in der ersten Sitzung des Ausschusses für Angelegenheiten im Geschäftsbereich des OB am 14. April beraten werden: Wie packen wir den Umbau an? Wie viele Tauben finden Platz? Heißt der Fachbereich dann Personal, Organisation und Stadttauben? Und Last but not least: Wer besetzt den überaus beliebten Job der Stadttauben-Managerin bzw. des Stadttauben-Managers?"

 

 

 

Hier laufen sich sicherlich bereits etliche BewerberInnen warm, mutmaßen die Grünen. Auf der Rathaustreppe heißt es hinter vorgehaltener Hand allerdings auch, der OB mache den Job zur Chefsache!

 

 

 

 

 

Hintergrund:

 

 

 

Ein Stadttaubenmanagement hat zum Ziel, zu einem gesunden, stadtverträglichen Taubenbestand beizutragen.

 

 

 

 

 

Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

 

Freya Markowis, Mobil 0175 / 10 64 35 9

 

 

 

Themen: