Grüne: Familienfreundlichkeit des Fössebades ist für uns ein „Muss“!

  • Veröffentlicht am: 31. Mai 2017 - 13:10
Dr. Freya Markowis
Dr. Freya Markowis Foto: Sven Brauers, © Grüne Hannover

„Es geht weiter voran mit dem Fössebad“, sagt Dr. Freya Markowis, Fraktionsvorsitzende der Grünen Ratsfraktion. „Uns ist dabei wichtig, dass eine familienfreundliche Nutzung des Bades in  Einklang mit dem Sportbadbetrieb erfolgen muss.“
„Hierfür muss ein Konzept entwickelt werden, damit sowohl der Breitensport als auch die Familienfreundlichkeit angemessen möglich sind“, sagt Mark Bindert, sportpolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion.
„Nach wie vor sind wir in der Diskussion um den Bau eines Freibades“, so Markowis weiter. „Allerdings hat die Idee, dass eine Seite der Halle zur Liegewiese hin geöffnet werden kann, einen gewissen Charme. Somit könnte dem Bedürfnis nach einem Sonnenbad, Chillen oder auch Bewegung an der frischen Luft Rechnung getragen werden“, so Markowis weiter.

Nach den erfolgten Abstimmungen wird sich die Grüne Ratsfraktion für folgende Punkte im Rahmen der weiteren Planungen zum Fössebad einsetzen:
• Dem Rat ist ein Konzept zur Abstimmung vorzulegen, in dem dargelegt wird, wie die familienfreundliche Nutzung in Einklang mit dem Sportbadbetrieb gebracht werden kann. Für eine kindgerechte Ausstattung u.a. mit Wickelraum und Wasserspielen ist zu sorgen.
• Um den Ansprüchen eines Familien- und Sportbades gerecht zu werden, wird das Fössebad mit einem ein und drei Meter Sprungturm ausgestattet, damit eine Ablegung aller Schwimmprüfungen möglich ist.
• Für die Ausgestaltung des Außengeländes und der Ausstattung des Bades mit Wasserspielen erfolgt eine Beteiligung der Öffentlichkeit bzw. NutzerInnengruppen.
• Die Verwaltung schreibt den Betrieb einer Photovoltaik-Anlage so frühzeitig aus, dass Zuschlagserteilung und Aufbau der Anlage bei Eröffnung des Fössebades abgeschlossen sind. Es ist dafür Sorge zu tragen, dass sich BürgerInnengenossenschaften an der Ausschreibung beteiligen können.
• Damit BesucherInnen des Fössebades mit dem ÖPNV anfahren können, wird der zukünftige Hochbahnsteig der Stadtbahnlinie 10 am Haltepunkt „Wunstorfer Straße“ entsprechend beworben (Fertigstellung voraussichtlich Dezember 2018).
• Für eine weitere Nutzung durch den Hochschulsport werden Verhandlungen mit dem Land Niedersachsen aufgenommen, um eine Beteiligung an den Baukosten zu erreichen.

Hintergrund:
In ihrer gestrigen (30.05.2017) Fraktionssitzung diskutierte die Grüne Ratsfraktion die Ausgestaltung des neu zu bauenden Fössebades.

Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Dr. Freya Markowis, Fraktionsvorsitzende
Mark Bindert, sportpolitischer Sprecher