Soziales und Gesundheit

Rollstuhltestfahrt in der Innenstadt von Hannover

GRÜNE in der Region Hannover setzten sich für Chancengerechtigkeit und gesellschaftliche Teilhabe ein. Ziel ist es, niemanden auszugrenzen. Unsere besondere Beachtung finden Menschen, die langzeitarbeitslos sind, pflegebedürftige Menschen und sozial Benachteiligte, die im Gesundheitsbereich besondere Unterstützung brauchen. GRÜN initiierte Projekte sind der Sozialtarif im ÖPNV, der Hannover Aktiv Pass, das vielfältige Engagement für den Neubau von erschwinglichen Wohnungen, den Erhalt und die bedarfsgerechte Anpassung von Beratungs- und Therapieplätzen für Menschen in sozialen Schwierigkeiten (Suchthilfe, Inklusion, Arbeitslosigkeit und weitere).

Christopher Bodirsky, ´ReDiKo´ Geschäftsführer Karsten Putzke, Katrin Studier (v.li.)
21.08.09 13:09

Studier und Bodirsky: "Guter Schritt Richtung Teilhabegerechtigkeit!"

20.08.09 12:25

Katrin Studier übergibt an Christopher Bodirsky

29.05.09 14:53

Studier: Wir wollen die Angebote der Pässe möglichst kompatibel gestalten

22.01.09 13:03

Dette: "Nach dem Abschluss der öffentlichen Foren ist es an der Zeit für ein erstes Fazit der Startphase des Dialogs zur Innenstadtentwicklung!"

15.01.09 16:07

Wagemann: Das Land soll höhere Pflegesätze zahlen

14.01.09 13:20

Studier: Denkbar wäre als eine Art Krisenprävention ein "Wärmebus".

12.12.08 15:08

Bindert: "Zeichen setzen gegen Jugendgewalt gegenüber Obdachlosen!"

25.09.08 12:15

Schlieckau: "Wir brauchen ein umfassendes Bündel von Maßnahmen für geringere Verbräuche sowie Auffangmöglichkeiten für einkommensschwache Haushalte und kinderreiche Familien!"

15.09.08 15:52

Bindert: "Ich freue mich, dass der Vizemeister aus der Region Hannover kommt!"

Seiten