GRÜNE wollen Europa League-Qualifizierung für Hannover beim Radverkehr

  • Veröffentlicht am: 13. Juli 2015 - 16:35
Michael Dette

Michael Dette: „Nach dem Gewinn im niedersächsischen Wettbewerb „Fahrradfreundliche Kommune 2015“ soll Hannover nun auch eine Spitzenplatzierung im europäischen Vergleich anstreben!“

„Ich gratuliere der Landeshauptstadt Hannover zum Gewinn im Landeswettbewerb „Fahrradfreundliche Kommune 2015““, erklärt Michael Dette, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion. „Die Auszeichnung zeigt, wie gut es um den hannoverschen Radverkehr im Landes- und im Bundesvergleich bestellt ist“, freut sich der grüne Verkehrspolitiker.

„Nach diesem Erfolg darf sich die Landeshauptstadt aber nicht auf ihren verdienten Radverkehrs-Lorbeeren ausruhen“, fordert Michael Dette. „Sondern nun gilt es weitere Anstrengungen zur Stärkung des hannoverschen Fahrradverkehrs zu unternehmen, damit Hannover bald auch im europäischen Vergleich mit erfolgreichen Fahrradkommunen wie Amsterdam und Kopenhagen bestehen kann.“

Hintergrund:

Die Landeshauptstadt Hannover wurde am 9. Juli vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur „Fahrradfreundlichen Kommune 2015“ in Niedersachsen gekürt. Der Preis wird jährlich für vorbildliche Lösungen und Initiativen zur Erhöhung des Radverkehrsanteils an niedersächsische Kommunen verliehen.

Themen: