Kita-Beitragsfreiheit: Erhalt der Geschwisterkinderregelungen

  • Veröffentlicht am: 8. August 2018 - 11:54
Norbert Gast
Foto: Sven Brauers, © Grüne Hannover

Gast: „Danke an Kitas und Kommune für die schnelle und gute Arbeit!“

In vielen Kitas hat es im letzten Monat trotz Ferienzeit gebrummt – so vieles war noch abzustimmen bis zum Stichtag 1. August, an dem die Kita-Beitragsfreiheit in Kraft trat.

Norbert Gast, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion dazu: „Beispielsweise zum Thema Zusatz- bzw. Bastelbeitrag konnten die Kita-Träger und die Stadtverwaltung erst seit Mitte Juli reagieren und den einzelnen Kitas Empfehlungen geben. Viele Mitarbeiter*innen aber auch ehrenamtliche Vorstände mussten trotz Urlaubszeit organisieren, abwägen und Entscheidungen treffen. Dafür gebührt ihnen ein großes Dankeschön!“

Gast: „Die Brechstangen-Gesetzgebung hat viel Arbeit und Stress bei Mitarbeiter*innen und Eltern in der Ferienzeit erzeugt. Die Kitas und die Kommune durften den Druck ausbaden, den die GroKo auf Landesebene durch die Zeitschiene zur Kita-Beitragsfreiheit aufgebaut hat.“

Gast weiter: „Die Beitragsfreiheit ergibt finanziell für die Familien nur Sinn, wenn die bisherigen Geschwisterkinderregelungen der Stadt beibehalten werden: Das zweite Kind zahlt nur den halben Krippenbeitrag und kein Essengeld etc. Deswegen befürworten wir das Beibehalten dieser Regelungen.“