Grüne: Schwerpunkt zum Haushalt ist insbesondere der Erhalt der sozialen Infrastruktur

  • Veröffentlicht am: 16. November 2009 - 14:37

Bodirsky: Wichtig ist uns auch die Versorgung der Obdachlosen im Winter

"Das Wichtigste ist, dass wir vor dem Hintergrund der Finanzkrise Schließungen bzw. Streichungen vermeiden und gerade in schwierigen Zeiten die wichtigen Elemente einer sozialen Bürgergesellschaft erhalten konnten", sagt Christopher Bodirsky, sozialpolitischer Sprecher der Grünen im Rat der Stadt Hannover. Heute werden im Sozialausschuss die Haushaltsanträge in den Sozialausschuss eingebracht.

"Unsere Schwerpunkte liegen dabei in der Unterstützung des Ehrenamtes, der Beschäftigungsförderung und, was uns besonders wichtig ist, der Verantwortung gegenüber den Obdachlosen in der Winterzeit. Wir wollen für die Entwicklung eines Winternotprogramms 25.000€ zur Verfügung stellen, " sagt Bodirsky.

Rot-Grüne Änderungen zum HSK VII und zum Haushaltsentwurf 2010:

Das Beschäftigungsprogramm ´Arbeit und Umwelt´ bleibt erhalten

Beauftragung der Verwaltung in Kooperation, mit den in der Obdachlosenhilfe tätigen freien Trägern, ein Konzept für ein Winterprogramm für Obdachlose zu erarbeiten. Bereitstellung einer Summe von 25.000 € zur Umsetzung.

Förderung des Freiwilligenzentrums mit zusätzlich 26.000 € zwecks Weiterentwicklung des Bürgerschaftlichen Engagements (Deckung an anderer Stelle) sowie Prüfauftrag zur räumlichen Erweiterung im Üstra-Kundenzentrum.

Sicherung der Ausbildungsinitiative "Passage - Brücke in die Arbeitswelt" für das Jahr 2010

Prävention sexuell Grenzverletzendem Verhalten gegenüber Behinderten

Konzept zur Weiterführung des Projektes "Maßnahmen zur einvernehmlichen Nutzung eines Stadtplatzes in Hannover - Ricklingen" - Schünemannplatz

Christopher Bodirsky

Sozialpolitischer Sprecher

Bündnis 90 / Die Grünen

Fraktion im Rat der Stadt Hannover

Handy: 0163 826 97 22