GRÜNE unterstützen Vorschlag der City-Gemeinschaft für den Einsatz von Lastenrädern in der Innenstadt

  • Veröffentlicht am: 14. August 2015 - 12:30
elisabeth.jpg

Dette und Clausen-Muradian: „Lastenräder sind das City-Transportmittel der Zukunft!“

„Der Vorschlag von City-Gemeinschafts-Geschäftsführer Prenzler für den Einsatz von Lastenrädern in der hannoverschen City nach dem Vorbild von Hamburg findet unsere volle Unterstützung“, erklärt Michael Dette, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion. „Das Lastenfahrrad ist eine schnelle, flexible, günstige und platzsparende Alternative zu den heutigen Lieferfahrzeugen und kann daher ein wichtiger Beitrag für eine künftige innovative und umweltschonende City-Logistik sein“, betont Michael Dette.

 

 

 

„Wenn die HändlerInnen künftig mit Hilfe von Lastenfahrrädern flexibler auf kurzfristige Kundenwünsche reagieren können und sich so besser gegen den wachsenden Online-Handel behaupten können, so ist das besonders zu begrüßen“, ergänzt Dr. Elisabeth Clausen-Muradian, wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion. „Wie leistungsfähig Lastenräder sind, haben wir mit unserer Aktion im Mai bewiesen, als wir uns einen Heizkörper per Fahrradkurier zum Rathaus haben liefern lassen. Dreirädrige Lastenräder können bis zu 300 Kilo Ladung transportieren.“

 

 

 

 

 

Hintergrund:

 

 

 

In einem Artikel in der heutigen (14.08.15) NP hatte der Geschäftsführer der City-Gemeinschaft, Martin Prenzler, den Einsatz von Lastenfahrrädern in der Innenstadt nach dem Vorbild von Hamburg vorgeschlagen. In Hamburg läuft seit 2012 ein Modellprojekt mit dem Lieferservice UPS (United Parcel Service). Dort werden dezentral Container aufgestellt, um von dort aus Pakete u. a. mit Lastenrädern auszufahren bzw. von KundInnen abgeholte Sendungen darin zum Weitertransport zu sammeln.

 

Themen: