Langensiepen: "Wir wollen ein 'Housing First'-Projekt für Wohnungslose."

  • Veröffentlicht am: 18. Dezember 2017 - 11:58
Katrin Langensiepen
Katrin Langensiepen, sozialpolitische Sprecherin der grünen Ratsfraktion Hannover. Foto: Sven Brauern

Dazu erklärt Katrin Langensiepen, sozialpolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion Hannover: "Wir wollen das in anderen Großstädten bereits erfolgreich arbeitende Angebot eines Housing First-Projektes für Hannover übernehmen. Grundsatz des Housing First ist es, Menschen ohne Wohnung zunächst Wohnraum zur Verfügung zu stellen.  Alles weitere soll sich später klären."

Sie führt aus: "So soll die Wohnungslosigkeit der Betroffenen einfach beendet werden. Wohnungslose Menschen sollen in ihrer eigenen Privatsphäre wieder anfangen, Fuß zu fassen. Sie können Unterstützungsangebote annehmen,wenn sie das möchten. Sie sind aber nicht verpflichtet."

Langensiepen weiter: "Gerade für wohnungslose Menschen, ist es schwierig eine Wohnung zu finden oder mit mehreren Menschen in geschlossenen Räumen zu leben. Mit Housing First soll das Angebot in der Stadt erweitert werden. "

Hintergrund:

Im heutigen Sozialausschuss (18.12.2017, 15:00h) beraten wir unseren rot-grün-gelben Antrag zu einem Pilotprojekt "Niedrigschwelliges Wohnangebot für Wohnungslose".