Clausen-Muradian: Parkgebühren wichtiger Baustein für die Verkehrswende!

  • Veröffentlicht am: 21. Februar 2019 - 15:24
Dr. Elisabeth Clausen-Muradian
Foto: Sven Brauers, © Grüne Hannover

Dr. Elisabeth Clausen-Muradian, bau- und verkehrspolitische Sprecherin der grünen Ratsfraktion, erklärt:

„Wir begrüßen die schnelle Umsetzung unseres Änderungsantrages zur Erhöhung der Parkgebühren. Sie sind zusammen mit dem ebenfalls beauftragten Konzept für eine stadtweite Neuordnung des Parkraummanagements mit bewirtschafteten Bewohner*innenparkzonen in den innenstadtnahen und hochverdichteten Stadtteilen ein wichtiger Baustein für die Verkehrswende und gegen Luftqualitäts-, Platz- und Stauprobleme. Damit wollen wir PKW-Nutzer*innen verstärkt zur Benutzung der nach wie vor wenig ausgelasteten Parkhäuser animieren und für den Umstieg auf alternative Mobilitätsformen gewinnen, also in Richtung ÖPNV, Radverkehr, Carsharing, Park/Bike & Ride.“

Dies dient auch einer attraktiveren Innenstadt mit mehr Aufenthaltsqualität durch weniger Auto- und Parkplatzsuchverkehr.

Der öffentliche Raum ist ein Gemeingut, das allen Bevölkerungsgruppen gleichermaßen zur Verfügung stehen soll. Dennoch beansprucht das Parken entlang der Straßen und Fußwege überproportional viel öffentliche Fläche zu Lasten der Allgemeinheit. Dieser Anspruch muss daher auch einen diesen Umstand berücksichtigenden angemessenen Preis haben.

Hintergrund:

Der Stadtentwicklungs- und Bauausschuss behandelt am Mittwoch 20.02.2019 (Hodlersaal, 15.00 Uhr) die Beschlussdrucksache „Anpassung der Gebührenordnung für das Parken in der Landeshauptstadt Hannover“ (Nr. 0509/2019; Top 6). Danach werden die stündlichen Parkgebühren im öffentlichen Verkehrsraum in der Parkgebührenzone 1 von 1,80 € auf 2,60 €, in der Parkgebührenzone 2 von 1,30 € auf 2,00 €, in der Parkgebührenzone 3 von 0,50 € auf 1,00 € und in der Sonderparkzone Herrenhausen von 3,00 € auf 5,00 € (je 4 Stunden) erhöht. Die ersten zehn Minuten eines Parkvorgangs sollen darüber hinaus gebührenfrei sein (sog. Brötchentaste).

 

 

Themen: