David: Rauf auf´s Rad - Das wollen wir auch für städtische Beschäftigte voranbringen

  • Veröffentlicht am: 24. Juni 2020 - 11:27
Barbara David
Barbara David, Foto: Sven Brauers, © Grüne Hannover

Die Grüne Ratsfraktion initiierte einen Rot-Grün-Gelben Antrag zum Thema „ Förderung Radfahren von Beschäftigten“. Dieser steht auf der Tagesordnung des heutigen Organisations- und Personalausschusses (Drucksache Nr. 0980/2020). 

Vor diesem Hintergrund erklärt Barbara David, Sprecherin für Organisations- und Personalpolitik der Grünen Ratsfraktion: „Wir beauftragen die Verwaltung, Maßnahmen zur Förderung des Radfahrens von städtischen Beschäftigten zu ihrer Arbeit und auch zu Dienstzwecken zu prüfen. Dabei wollen wir beispielsweise die Optionen bessere Radabstellmöglichkeiten, der Ladeinfrastruktur für Elektro-Räder oder von Duschräumen für Beschäftigte untersuchen lassen. Dies gilt auch bei Neuanmietungen und Neubauten von Gebäuden. Zudem sollen die bestehenden finanziellen Fördermöglichkeiten durch das Land, den Bund und die EU dafür geprüft werden.

Radfahren fördert die Gesundheit der Beschäftigten, schützt Klima und Umwelt, entlastet den Verkehr und ist häufig sogar zeitsparend gegenüber ÖPNV und PKW, insbesondere bei kurzen Wegen.“

Hintergrund: E s gibt in den verschiedenen Fachbereichen einige Dienstfahrräder. Darüber hinaus kann auch ein Privatrad für dienstliche Zwecke (z. B. Außendienstaufgaben, Termine in anderen Dienstgebäuden) genutzt werden. Für regelmäßig nötige Einsätze dieser Art (an mindestens 8 Tagen im Monat) kann eine monatliche Fahrradentschädigung von 10,23 € beantragt werden.