Klingenburg-Pülm: Wir wollen die IGS Kronsberg stärken

  • Veröffentlicht am: 21. August 2019 - 16:56
Silvia Klingenburg
Silvia Klingenburg ( Foto: Sven Brauers, © Grüne )

Redebeitrag von Silvia Klingenburg-Pülm (Schul- und Bildungspolitische Sprecherin) im Schul- und Bildungsausschuss am 21. August 2019

Es gilt das gesprochene Wort.

Sehr geehrter Herr Vorsitzender, meine Damen und Herren,

wir wollen die IGS Kronsberg stärken. Für uns ist der Antrag ein wichtiger Beitrag zur Gestaltung der Schullandschaft in Hannover. Wie dem Schulentwicklungsplan zu entnehmen ist, fehlen im Bereich der Sekundarstufe I zahlreiche Plätze. Die Verwaltung plant eine weitere IGS (die zwölfte) und die Erhöhung der Zügigkeit an mehreren Schulen. Das reicht uns aber nicht. Es muss daneben auch um die Unterstützung und Stärkung der vorhandenen Schulen gehen. Hierzu reichen wir dieser Antrag ein. Er soll die IGS Kronsberg stärken, damit die dort entstehende Grundschule mit der IGS zu einer Einheit zusammenwächst. Durch eine Ausrichtung als Sportschule könnte die IGS Kronsberg ihr Profil schärfen und sich durch Kooperationen im Sportbereich im Stadtteil stärker vernetzen. Die Schule macht gerade auch im Bereich Sekundarstufe II eine gute und wertvolle Arbeit, was wir hiermit unterstützen wollen.

 

Hintergrund:

Auf Grüne Initiative hin hatten die Bündnispartnerinnen den Antrag „Stärkung der IGS Kronsberg und des Schulbezirks Kirchrode-Bemerode-Wülferode“ eingebracht (Ds Nr. 1766/2019). Dieser steht für den Schul- und Bildungsausschuss am 21.08.2019 auf der Tagesordnung. Für die IGS Kronsberg und die dort zu bauende Grundschule soll die organisatorische Zusammenfassung angestrebt werden. Die IGS Kronsberg soll für eine Profilierung in Richtung „Sportschule“ unterstützt werden, z. B. durch Kooperation mit dem TSV Bemerode und dem benachbarten Reitverein.