Bildung und Betreuung

Schulwagen auf dem Hannoverschen Schützenfest
Schulwagen auf dem Hannoverschen Schützenfest

Junge Menschen brauchen eine Perspektive. Wer ohne Ausbildung bleibt, hat ein vielfach höheres Risiko, arbeitslos zu werden. GRÜNE in der Region Hannover setzen sich für ein durchlässiges Schulsystem ein, in dem jedes Kind und jeder junge Erwachsene der werden kann, der er ist. Auf Regionsebene ist die qualitative Entwicklung der Berufsbildenden und der Förderschulen im Fokus, im Stadtgebiet ist es die Herausforderung, Schulgebäude der Zukunft zu schaffen und den Ganztagsbetrieb flächendeckend einzuführen. Auch der Übergang Schule-Beruf ist in der ganzen Region ein Thema. Die Region hat an der Schnittstelle zu Jugend, Bildungs- und Beschäftigungspolitik das Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit eingesetzt.

28.04.08 16:18

Kramarek: "Was Eltern wollen ist ein Gesamtschulkonzept!"

16.04.08 10:41

Kramarek: Zunehmender Ganztagsbetrieb macht auch raumakustische Planungen an den Schulen erforderlich

25.03.08 13:27

Schlieckau: "Gute Sache für Betreuung und Bildung!"

20.03.08 13:01

Schlieckau: "Die aktuelle Entwicklung entspricht unserem Vorstoß zum Haushalt 2007!"

17.03.08 10:07

"Inhalte und Konzepte für die Zusammenarbeit von kombinierten Haupt- und Realschulen können nicht verordnet werden, sie müssen von den Schulen aktiv mit entwickelt werden, wenn sie bestehen sollen", meint Regine Kramarek, schulpolitische Sprecherin der Grünen im Rat der Stadt Hannover zu der Zusammenlegung der Haupt- und Realschulen.

22.01.08 15:32

Grüne für Gewährleistung guten Unterrichts an der zukünftigen Sekundarschule Ahlem

07.12.07 13:20

Schlieckau: "Hannover prädestiniert für anwendungsnahe Spitzenforschung!"

30.11.07 12:23

Kramarek: Auch SchülerInnen sollten die Schultoiletten mitgestalten!

28.11.07 14:41

Regine Kramarek: "Vor dem Hintergrund der geplanten Schulstruktur in Hannover wollen wir die betroffenen Schulen gezielt unterstützen!"

27.11.07 13:24

Familien benötigen in einem Stadtteil ein Grundschulangebot. Wir sind deshalb froh, dass die Grundschule am Goetheplatz weitermachen kann, " meint Regine Kramarek die schulpolitische Sprecherin der Grünen im Rat der Stadt Hannover. "Es ist uns besonders wichtig, dass die Schule darin unterstützt wird, ihre gute pädagogische Arbeit für die Schülerinnen und Schüler aus dem Stadtteil Hannover Mitte fortzusetzen."

Seiten