Grüne: Endlich geht es los mit Neubauten Fösse- und Misburger Bad

  • Veröffentlicht am: 8. Mai 2017 - 14:30
Mark BIndert
Foto: Sven Brauers, © Grüne Hannover

„Nach dem lang diskutierten Vorlauf ist es gut, dass wir nun die Vorlagen für die Neubauten Fössebad und Misburger Bad zur Entscheidung auf dem Tisch haben!“, sagt Mark Bindert, sportpolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion. „Mich freut insbesondere auch die 50-Meter Bahn für das Fössebad! Das ist eine gute Sache für den Schwimmleistungssport in Hannover in Ergänzung zum Stadionbad, aber auch Familien dürften neben dem Eltern-Kind-Becken von der größeren Wasserfläche profitieren!“, so Bindert.

„Schließlich hatten wir in unserem rot-grünen Änderungsantrag aus dem Jahr 2015 zum Bäderkonzept (Drucksache Nr. 0613/2015) gefordert, den Beginn der Planungen für das Fössebad vorzuziehen und in dem Antrag auch die 50 Meter-Bahnen angesprochen“, sagt Bindert.

„Ich bin auch mit dem Energiestandard für beide Bäder zufrieden, also nach dem Stand der Energieeinsparverordnung 2016 samt Passivhauskomponenten in der Gebäudehülle, zumal es den zertifizierten Passivhausstandard für Bäder nicht gibt“, so Bindert.
„Die Neubaulösung neben dem bestehenden Fössebad ist auch deswegen gut, weil das Béi Chéz Heinz damit Bestandssicherheit bis 2021 hat!“, sagt Dr. Daniel Gardemin, Fraktionsvorsitzender der Grünen Im Bezirksrat Linden-Limmer. „Für die weitere Zukunft werden wir die Standortfrage des Béi Chéz Heinz intensiv begleiten“, so Gardemin.
„Ein großes Fragezeichen gibt es allerdings für uns im Stadtbezirk: Es gibt kein Argument für den Fortfall des aktuell stillgelegten, über 700 m² großen Freibadebeckens. Mit einem Freibad würden deutlich mehr BesucherInnen zu erwarten sein, Rutsche oder ein anderes Alleinstellungsmerkmal würden zur Qualität und Rentabilität des Bades beitragen!“, so Gardemin.
„Für Misburg ist die Planung eine gute Sache: Ein 25-Meter-Sportbecken mit Lehrschwimmbecken, Kinderbecken und Sauna samt Sanierung der vorhandenen Freibadebecken!“, sagt Urs Mansmann, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Misburg-Anderten. „Das ist gut für unsere BürgerInnen, Schulen und Vereine! Und gut für die Umwelt ist, dass die Bäume des Saunagartens stehen bleiben können!“

Hintergrund:

Am heutigen Montag werden die Drucksachen „Neubau eines Schwimmbades in Linden-Limmer“ (Ds Nr. 1220/2017) und „Neubau eines Schwimmbades in Misburg“ (Ds Nr. 1221/2017) von der Stadtverwaltung vorgestellt, u.a. im Sportausschuss.

Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Mark Bindert, sportpolitischer Sprecher
Dr. Daniel Gardemin, Fraktionsvorsitzender der Grünen Fraktion im BZR Linden-Limmer      
Urs Mansmann, Fraktionsvorsitzender der Grünen Fraktion im BZR Misburg-Anderten