PM Langensiepen (Grüne): „Kontrollierte Abgabe von Cannabis kann als Modellprojekt in Hannover möglich sein.“

  • Veröffentlicht am: 18. September 2017 - 13:14
Katrin Langensiepen
Katrin Langensiepen, sozialpolitische Sprecherin der grünen Ratsfraktion Hannover. Foto: Sven Brauern

Antrag auf Cannabis-Anhörung im Sozial-Ausschuss

 

 

Zu dem Grünen Antrag auf eine Anhörung zu Cannabis-Modellprojekten erklärt Katrin Langensiepen, sozialpolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion:


"Wir wollen wissen, wie Hannover innerhalb eines Modellprojektes kontrolliert Cannabis abgeben könnte. Es gibt Erfahrungen aus anderen Städten wie Berlin Friedrichshain-Kreuzberg und Düsseldorf, die wir jeweils anhören möchten.

Es gibt viele Argumente für die Abgabe von Cannabis auch als Genussmittel, da wären als wichtigstes der Jugendschutz, aber auch die Enttabuisierung und Entkriminalisierung des Konsums.

Die Grüne Bundestagsfraktion hat ein umfängliches CannabisKontrollGesetz vorgeschlagen, das auf Bundesebene leider abgelehnt wurde."



Hintergrund:

Heute (Mo, 18.9., 15:00h) wird im Sozialausschuss der Anhörungs-Antrag der Grünen "Modellprojekt Kontrollierte Abgabe von Cannabis" zur Abstimmung vorgelegt.