Soziales und Gesundheit

Rollstuhltestfahrt in der Innenstadt von Hannover

GRÜNE in der Region Hannover setzten sich für Chancengerechtigkeit und gesellschaftliche Teilhabe ein. Ziel ist es, niemanden auszugrenzen. Unsere besondere Beachtung finden Menschen, die langzeitarbeitslos sind, pflegebedürftige Menschen und sozial Benachteiligte, die im Gesundheitsbereich besondere Unterstützung brauchen. GRÜN initiierte Projekte sind der Sozialtarif im ÖPNV, der Hannover Aktiv Pass, das vielfältige Engagement für den Neubau von erschwinglichen Wohnungen, den Erhalt und die bedarfsgerechte Anpassung von Beratungs- und Therapieplätzen für Menschen in sozialen Schwierigkeiten (Suchthilfe, Inklusion, Arbeitslosigkeit und weitere).

Katrin Langensiepen
21.01.13 20:49

Die rot-grüne Ratskoalition setzt ihre Schwerpunkte in diesem Jahr auf den HannoverAktivPass und auf Projekte aus den Bereichen Übergang zwischen Schule und Beruf und exzessiver Medienkonsum.

Katrin Langensiepen
19.12.12 12:26

Langensiepen: „Ein Ort der Trauer um Suchtverstorbene fehlt noch in Hannover.“

Katrin Langensiepen
20.11.12 16:27

Langensiepen: Motivation und Hilfestellung helfen mehr als Demütigungen

zbeim_Pressegespräch.jpg
21.06.12 11:34

Hannoversche Grüne besuchen mit Brigitte Pothmer das Jobcenter und die Agentur für Arbeit

Katrin Langensiepen
16.03.12 10:11

Langensiepen: „Ich möchte alle Arbeitgeber ermuntern, noch stärker als bisher Menschen mit Behinderung einzubeziehen!“

30.01.12 10:40

Die rot-grüne Ratskoalition setzt ihre Schwerpunkte in diesem Jahr auf die Themen exzessiver Medienkonsum und Seniorenarbeit.

Selin Arikoglu
27.12.11 11:54

Arikoglu: „Das Beispiel Mittelfeld zeigt wie wichtig das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ ist!“

Katrin Langensiepen
21.11.11 15:15

Langensiepen: “Alltägliche Dienstleistungen auf Barrierefreiheit überprüfen“

Ingrid Wagemann
08.11.11 10:03

Ingrid Wagemann: „Bescheid-Erklärer im Jobcenter könnten erklären und vermitteln und viel Geld sparen helfen.“

Christopher Bodirsky
30.06.11 12:31

Bodirsky: „Fragen sie uns, Hannover kann es besser!“

Seiten